Masters of Meisterstück Henry E. Steinway Füllfederhalter Limited 4810

5.479,00 € *
Inhalt: 1 Stück

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1 - 5 Werktage

Geschenkverpackung verfügbar

Der Artikel kann als Geschenk verpackt werden. Sie können dabei aus verschiedenen Verpackungen wählen.

  • K43546
Dieser wunderschöne Füllfederhalter der Masters of Meisterstück Edition , im Jahr 2011 der... mehr
Produktinformationen "Masters of Meisterstück Henry E. Steinway Füllfederhalter Limited 4810"

Dieser wunderschöne Füllfederhalter der Masters of Meisterstück Edition, im Jahr 2011 der Handwerkskunst der Porzellanmanufaktur  Meissen gewidmet. Unbeschrieben aus einer Privatsammlung.

 

Ident.Nr. :       106071

Farbe:             weiss |silber

Material:          Korpus und Kappe aus handgefertigtem Meissener Porzellan | Montblanc Logo aus Perlmutt

 

Beschläge:      platinierter Clip | platinierte Ringe

Feder:             18 ct 750er Weißgold rhodiniert | Feder mit Gravur

Füllsystem:     Kolbenfüllfederhalter

Besonderheit: handgefertigtes Porzellan aus Meissen in Weiss | gekreuzte Schwerter in kobaltblauer Unterglasmalerei

 

 

 

Porzellanmanufaktur Meissen

 

Die Porzellanmanufaktur steht bis heute für einzigartige Handwerkskunst, besondere Werthaltigkeit mit höchsten Ansprüchen an Exklusivität und Individualität aus dem sächischen Meissen.

 

Im 13. Jahrhundert an den europäischen Fürstenhöfen Porzellan als höchstbegehrtes Gut und wird zu horrenden Preisen aus China importiert.

 

Unter Hofalchimist Johann Friedrich Böttger und Ehrenfried Walther von Tschirnhaus gelingt 1708 die erste Hartporzellan Produktion in Europa. Der Mythos der Meissener Porzellanmanufaktur beginnt 1710 mit der Gründung der Manufaktur durch August den Starken, Kurfürst von Sachsen, in der Jungfernbastei der Festung Albrechtsburg Dresden.  So wurde Anfang des 18.Jahrhunderts mit der Produktion des „weißen Goldes“ in Europa begonnen.

 

Seit 300 Jahren wird dieses einzigartige Kunsthandwerk in der weltweit einzigen Produktionsstätte ausgeübt. 1860 zog die Manufaktur von der Albrechtsburg in die Werkstätten im Meißener Triebischtal um.

 

Die Qualität beginnt im manufaktureigenen Bergwerk unweit von Meißen, mit dem täglichen Abbau von reinstem Kaolin. Der Grund für die außergewöhnliche Strahlkraft des Meissener Porzellans ist diese abgebaute weiße Tonerde. Die richtige Mischung mit dem einheimischen Feldspat und Quarz wird bis heute von Hand hergestellt und stetig verfeinert. Ein monatelanger Veredelungsprozeß verwandelt die Rohstoffe zur rohen Porzellanmasse des exquisiten Meissener Porzellans.

 

Die Manufaktur schöpft aus dem weltweit größten und ältesten Bestand an Gipsformen und historischen Modellen. Das Farblabor greift auf 10.000 streng gehütete Farbrezepturen zu und entwickelt beständig neue Farben.

 

Der Geheimnisträger (Arkanist) Samuel Stölzel floh von Meißen nach Wien und plauderte dort das Geheimnis der Porzellanherstellung aus. Dieser Geheimnisverrat führte zu der Gründung der zweiten Porzellanmanufaktur Europas in Wien und zu der Produktion von Kopien von allem, was aus Meißen kam. Der damalige Inspektor der Manufaktur, Johann Melchior Steinbrück, schlug im November 1722 vor, die gekreuzten Schwerter des kursächischen Wappens zur Kennzeichnung der Originale Meissener Porzellans zu verwenden.

 

Bis heute stehen die gekreuzten Schwerter in kobaltblauer Unterglasmalerei für höchste Porzellanqualität und außerordentliche Handwerkskunst. Diese Kennzeichnung variiert über die Jahre in kleinen Nuancen. Das aktuelle Logo mit dem verbindlichen Schriftzug Meissen steht seit 1972 als weltberühmtes Markenzeichen der staatlichen Porzellanmanufaktur Meissen.

 

Die Meissener Porzellanmanufaktur steht für eine konsequente Rückbesinnung auf kunsthandwerkliche Traditionen und die Innovationskraft der Gegenwart.

 

 

Porzellan

 

Auch „weißes Gold“ genannt. Ein feinkeramisches Erzeugnis, aus einem Gemisch von Kaolin (Porzellanerde, auch weiße Tonerde genannt), Feldspat und Quarz, durch Brennen hergestellt.

 

Porzellan unterscheidet sich von andere Keramik-Produkten nicht durch die hohe Brenntemperatur. Porzellan enthält, ähnlich wie Glas, eine unterkühlte Schmelze. Es kristallisiert nach dem Brennen nicht beim Abkühlen. Das führt bei dünnen Wandstärken zu einer gewissen Lichtdurchlässigkeit.

 

 

Dieser Füllfederhalter ist der Porzellanmanufaktur Meissen, gewidmet durch

 

-       Korpus & Kappe aus handgefertigtem weißem Porzellan aus der Porzellanmanufaktur Meissen

-       Auf der Kappe die gekreuzten blauen Schwerter, in kobaltblauer Unterglasmalerei, als Markenzeichen der Porzellanmanufaktur. Die gekreuzten Schwerter des kursächischen Wappens werden seit 1722 als Kennzeichnung der Originale der Porzellanmanufaktur Meissen verwendet und stehen für die erste Porzellanmanufaktur in Europa

-       Montblanc typische Ringe an Kappe und Korpus platiniert

-       Kappenspitze platiniert mit Montblanc Emblem aus Perlmutt

-       Handgefertigte 750er Weißgold-Feder rhodiniert

 

 

Masters of Meisterstück Edition von Montblanc

 

Seit 1924 ist das Meisterstück das bekannteste Schreibgerät von Montblanc. Kunsthandwerker von Montblanc stellen diese wunderschönen Schreibgeräte von höchster Qualität und mit raffinierten Innovationen her. Das Meisterstück mit erlesenem Charakter und hoher Funktionalität. Es steht für höchsten Anspruch an Qualität und ist eine Hommage an das Meisterstück, welches ein Geselle im Handwerk als handwerklich besonders anspruchsvollen Beweis seines Könnens anfertigen muss. Aus dem Montblanc Meisterstück entwickelte sich eine kleine und feine Serie, die für die feine Handwerkskunst exquisiter und historische Marken steht. Ohne bestimmtes Design oder äußeres Merkmal.

Es entwickelte sich zum Serienstart eine Zusammenarbeit mit der Porzellanmanufaktur Meissen. Feine Grenadill Hölzer aus der Manufaktur L’Aubrac stehen in den Masters of Meisterstück für die Messerschmiede Languiol und besondere Leder für die florentinische Lederkunst. Auch der renommierte Büchsenmacher James Purdey & Sons wird in dieser Serie als renommierte Manufaktur exklusiver Jagdgewehre mit über 200-jähriger Tradition geehrt.

 

Lieferumfang

Schreibgerät

Schatulle

Umverpackung

Service Certificate

Rechnung

 

 

König plus

 

Das ursprüngliche Einzelhandelsgeschäft für Büro und Schule in Friedberg /Hessen ist ein Traditionsbetrieb in zweiter Generation. Jens König, der Sohn vom Gründer der Herbert König Bürotechnik KG, übernahm das Geschäft, stellte es auf eigene Füße und spezialisierte sich schnell auf hochwertige Schreibgeräte. Seit über 20 Jahren ist das Unternehmen ein Shop-in-Shop-Konzessionär von Montblanc und betreut deutschlandweit begeisterte Sammler. Die kompetente und entspannte Beratung, die teilweise (fast) freundschaftliche Beziehung mit den Kunden und die herzliche Freundlichkeit werden in allen Abteilungen hoch gelobt. Die Sammler werden von Jens König persönlich auf entspannte Art betreut und gerne zu jährlichen Events eingeladen. König+ -Büro und mehr- ist, über das Rhein-Main-Gebiet hinaus, ein Begriff.

Weiterführende Links zu "Masters of Meisterstück Henry E. Steinway Füllfederhalter Limited 4810"
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Masters of Meisterstück Henry E. Steinway Füllfederhalter Limited 4810"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zuletzt angesehen